Schwäne nah am Strand

Zwei Schwäne nahe des Strandes. Bitte betrachten Sie auch die hellblaue und dunkelblaue Färbung des Wassers.

Diese zwei Schwäne kamen näher an den Strand während die Sonne in einer günstigen Position stand. Wir können nicht nur die beiden hübschen weißen Schwäne sehen, welche wesentlich häufiger sind als die Trauerschwäne, sondern auch die flachen Abstufungen des küstennahen Meeresbodens. Die farblichen Stufen zwischen hellgrün, türkis und dem dunklen blau hängen mit der jeweiligen Tiefe und der Reflexion des Wassers zusammen. Wir können behaupten, dass dies nicht nur den Schwänen gefällt sondern auch für Menschen ein schöner Anblick und zum Baden sehr angenehm ist. Auf der rechten Seite sehen Sie im Hintergrund die beginnende Steilküste von Binz in südlicher Richtung nach Sellin führend. Der Strandweg ist jedoch dort nicht zu empfehlen, da sich hinter der Ecke ein paar hundert Meter weiter Bäume auf dem Strand befinden, welche von der Steilküste herbagefalen sind und dahinter auch Steine den Strand bestimmen. Beim Pfad der Steilküste gelangen Sie oben rum nach Sellin und somit zur nächsten Seebrücke, welche eine Tauchgondel besitzt, in welcher Sie sich den Meeresboden der Ostsee ansehen können. Vielleicht sehen Sie auch die küstennahen Fische oder Fischschwärme.