Schmachter See

Der Schmachter See, nur Wasser und ein klarer Himmel.

Der Schmachter See in Binz in ein Bestandteil des Naturschutzgebietes Schmachter See und Fangerien. Der See selbst hat mittlerweile nur noch eine Tiefe von ungefähr 1 bis 2 Metern und an den meisten Stellen kann man normal aufrecht stehen im Wasser und müsste nichtmal schwimmen um sich fortzubewegen. Früher, vor ca. 14000 Jahren war der Schmachter See noch bis zu 15 Meter tief, was, gemessen an einigen anderen Seen, auch eher mittlere Tiefe ist. Andererseits hat der See eine Oberfläche von 118 Hektar und das ist schon recht groß und eine gute Strecke für Fahrradfahrer und Wanderer. Im Gebiet des Schmachter Sees gibt es einige Pflanzen -und Tierarten die bereits auf der Roten Liste stehen wie die Rohrdommel, der Drosselrohrsänger, die Graugans, den Gänsesäger, Zwergsäger, Fischadler und den Seeadler. Also eine gute Umgebung für Ornithologen und andere Menschen die sich gerne die Natur anschauen. Wie viele andere Seen entstand auch dieser während der Eiszeit, wurde jedoch vor rund 5000 Jahren von der Ostsee abgeschnitten.